Kontaktdaten

ELBE-RÖDER-IMMOBILIEN
Hausverwaltung
Hauptstraße 35
01589 Riesa

Telefon:03525 734369
Fax:03525 734301
info@wohnung-riesa.eu

Besuchen Sie uns persönlich, hier
finden Sie eine
Anfahrtsbeschreibung

Unsere Angebote bei

Unsere Angebote auf Immonet.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

  1. Nachstehende Regelungen gelten für Vermittlungsverträge zwischen Kunden und der Elbe-Röder-Immobilien, Inhaberin Brita Filisch Hauptstraße 50, 01589 Riesa. Für Haus- und Wohnungsverwaltertätigkeiten geltend gesonderte Regelungen.
  2. Es gelten stets die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung.
  3. Im Falle von Regelungskollisionen gilt folgende Reihenfolge:
    - Individuelle Vereinbarung
    - die allgemeinen Geschäftsbedingungen
    - gesetzliche Regelungen

II. Vertragsschluss

Der Vermittlungsvertrag bedarf keiner Form und kommt mit Inanspruchnahme der Tätigkeit der ERI zustande.

III. Angebot und Angaben

  1. Das Immobilienangebot der Elbe-Röder-Immobilien, Inhaberin Brita Filisch e. K., im folgenden ERI genannt, und das von ihr erstellte Exposé wurde anhand der durch den Anbieter erteilten Auskünfte und Angaben gefertigt. Die ERI übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben des Immobilienangebotes auf der Internetpräsenz als auch bzgl. des Immobilienangebots in dem von ihr übersandten Exposés.
  2. Das Immobilienangebot der ERI ist ausschließlich für Angebotsempfänger bestimmt. Angebotsempfänger haben die im Exposé übermittelten Angaben nicht an Dritte weiterzugeben und darüber hinaus vertraulich zu behandeln.
  3. Die Weitergabe an Dritte, ohne Zustimmung der Elbe-Röder-Immobilien, verpflichtet den Angebotsempfänger des Exposés zur Zahlung der vollen Provision, wenn der Dritte, an den das Exposé weitergegeben wird, den Vertrag abschließt.

IV. Provision

  1. Die Tätigkeit der ERI ist auf den Nachweis/oder die Vermittlung von Miet- bzw. Kaufverträgen von Immobilien gerichtet. Der Anspruch auf Maklerprovision der ERI gegen den Angebotsempfänger entsteht, sofern durch die beauftragte Nachweis- oder Vermittlertätigkeit ein Miet- bzw. Kaufvertrag von Immobilien zustande kommt. Die Höhe der Vermittlungsprovision beträgt,
    - bei vermittelten Wohnmietobjekten 1,19 Monatskaltmieten,
    - bei vermittelten Gewerbemietobjekten 2,0 Monatskaltmieten,
    - bei vermittelten Immobilienkaufverträgen 3 % vom Verkaufspreis der Immobilie.

    Bei den vorgenannten Provisionsangaben ist die Mehrwertsteuer nicht enthalten.
  2. Weiterhin ist der Provisionsanspruch entstanden und fällig, wenn Familienangehörige oder Lebenspartner des Angebotsempfängers von dem Immobilienangebot der ERI durch Abschluss des Vertrages Gebrauch machen.
  3. Der Provisionsanspruch bleibt bestehen, wenn ein Vertragsteil von dem vermittelten Vertrag aufgrund eines gesetzlichen Rechtes zurücktritt, kündigt oder das vereinbarte Entgelt nach Vertragsabschluss mindert. Rechte zwischen Angebotsempfänger und Anbieter bleiben unberührt.
  4. Soweit im Immobilienangebot oder im Exposé der ERI eine abweichende Regelung hinsichtlich der Provision getroffen wird, geht diese im Anwendungsbereich den allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

V. Verhandlungen

  1. Eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Vertragspartner (Anbieter bzw. Interessent) darf nur mit Erlaubnis der ERI erfolgen.
  2. Der Angebotsempfänger ist verpflichtet, der ERI den Abschluss eines Mietvertrages oder notariellen Kaufvertrages mit einem Objekt, welches im Immobilienangebot der Elbe-Röder-Immobilien auftragsgemäß eingestellt war, unverzüglich mitzuteilen. Weiterhin sind der ERI mitzuteilen, mit wem und zu welchen finanziellen Konditionen der Vertrag zustande kam. Der ERI ist unmittelbar nach Vertragsschluss eine Abschrift des Vertrages vorzulegen. Dies gilt nicht, wenn der Miet- bzw. Kaufvertrag von Immobilien mit dem Anbieter unter Vertretung einer Vertragspartei durch die ERI zustande kam.
  3. Wird die ERI beauftragt, einen Kaufvertragsentwurf durch einen Notar anfertigen zu lassen und kommt dieser Kaufvertrag aus Gründen nicht zustande, die eine Vertragspartei zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber die angefallenen Notarkosten zu tragen. Wird der Auftrag durch mehrere Vertragsparteien erteilt, haften diese als Gesamtschuldner für die angefallenen Notarkosten.

VI. Haftung

  1. Die ERI haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, nur für Schäden die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der ERI bzw. ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Dies gilt nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.
  2. Eine Gewähr für die durch die ERI angebotenen Objekte und die Bonität der vermittelten Vertragspartner wird nicht übernommen.